K.St.V. Brisgovia
Nächste Veranstaltungen
  • 15 Dezember 2017
    Besuch des Weihnachtsmarkts bei und mit unserem lieben Alten Herrn Zampolli
    16:00 Uhr
  • 13 Januar 2018
    Kohlfahrt
    15:30 Uhr
  • 09 Februar 2018
    Einholen der Fahne und Exbarabend
    20:00 Uhr

Wegen des großen Zulaufs an Mitgliedern kaufte Brisgovia - ihre Hausbaukasse bereits 1905 ihr erstes Haus für 58 000 Mark in der Sternwaldstraße 24. Nach der Suspendierung 1936 musste der Hausbauverein das Haus verkaufen, blieb allerdings weiterhin Eigentümer der eigenen Hütte und der Kapelle.

Unser Brisgovenhaus in der Holbeinstraße 5 im Holbeinviertel nahe des Holbeinpferdes und des Goethe-Platzes wurde 1902 von Prof. Otto Lenel - einem der drei Ehrenbürger Freiburgs erbaut. Eine Gedenktafel an der Hauswand und drei goldene Stolpersteine auf dem Gehsteig wurden ihm, seiner Frau und seiner Tochter gewidmet.

Seit fast 60 Jahren dient unsere „Villa Holbein“ als Anlaufstelle für Brisgoven, Studenten und Vortragende, die sich für Festlichkeiten, Essen oder Besuche immer wieder gerne in der gemeinsamen Studienstadt Freiburg treffen. Ob jung oder alt, unter unserem Dach verstehen sich alle auf verschiedensten Ebenen.

Auf drei Wohnetagen stehen jeweils vier Zimmer für die Studenten als eigener Wohnraum zur Verfügung. Das denkmalgeschützte Brisgovenhaus wurde renoviert und saniert und bietet sowohl für Hausbewohner, als auch Besucher eine angenehme Wohlfühlatmosphäre. Im Untergeschoss dient die „Urachstube“, als Gedenken unserer in uns aufgegangen Tochter Urach, als Bar mit der Gelegenheit das Tanzbein zu schwingen. Im Erdgeschoss bietet die Empfangshalle, der Clubraum und der mit Klavier bestückte Speisesaal Platz sich gemeinschaftlich zu entfalten.